Fernsteuerung von Menschen und Tieren über von der Ferne bestrahlte Proteine




https://www.theguardian.com/science/neurophilosophy/2016/mar/24/magneto-remotely-controls-brain-and-behaviour

Die neue Methode „Badass“ verwendet ein magnetisiertes Protein, um Gehirnzellen schnell, reversibel und nicht-invasiv zu aktivieren
Mo Costandi
@mocost
Do 24 Mar 2016 14.30 GMT

Zuletzt geändert am Di 9 Mai 2017 18.32 BST

1,343
10

Forscher in den USA haben eine neue Methode zur Steuerung der Gehirnkreisläufe entwickelt, die mit komplexen Verhaltensweisen von Tieren verbunden sind. Dabei wird mithilfe der Gentechnik ein magnetisiertes Protein erzeugt, das bestimmte Gruppen von Nervenzellen aus der Ferne aktiviert.

Zu verstehen, wie das Gehirn Verhalten erzeugt, ist eines der ultimativen Ziele der Neurowissenschaften - und eine ihrer schwierigsten Fragen. In den letzten Jahren haben Forscher eine Reihe von Methoden entwickelt, mit denen sie bestimmte Gruppen von Neuronen fernsteuern und die Funktionsweise neuronaler Schaltkreise untersuchen können.

Veröffentlicht von gernotgauper

Ubuntu ist meine Lebensidee - ein gutes Leben für alle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: